Staatliche Unterstützung für Weiterbildung

Berufliche Weiterbildung wird für Mitarbeitende in allen Branchen immer essentieller - vor allem wegen des Strukturwandels und der Digitalisierung. Deswegen bietet der Staat verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung für die Teilnahme an passenden Weiterbildungen an – finanziell, oder durch Bildungsurlaub.

Finanzielle Unterstützung

Die Kosten einer Weiterbildung können Sie sich vom Staat bezuschussen lassen. Deutschlandweit können Sie hierfür die Bildungsprämie in Anspruch nehmen. Je nach Bundesland gibt es außerdem verschiedene weitere Fördermodelle, die anhängig vom jeweiligen Wohn- bzw. Arbeitsort sind.

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie bietet zwei Möglichkeiten der Unterstützung:

  • Prämiengutschein: 50% der beruflichen Weiterbildungskosten, bis zu 500 €
  • Spargutschein: Vorzeitiger Zugriff auf Ansparguthaben im Rahmen des Vermögensbildungsgesetzes ohne Verlust der Arbeitnehmersparzulage

Sie können von der Bildungsprämie profitieren, wenn Sie min. 15h/Woche erwerbstätig sind und über ein max. zu versteuerndes Jahreseinkommen von 20.000€ verfügen.

Förderung der Länder

Einzelne Bundesländer stellen verschiedene zusätzliche finanzielle Fördermittel zur Verfügung, bspw.:


Kursdurchführung Weiterbildungskurs RWTH International Academy

Beispiel: Bildungsscheck NRW

Der individuelle Bildungsscheck fördert die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung von Einzelpersonen mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen:

  • 50% der beruflichen Weiterbildungskosten, bis zu 500€
  • Geförderte Schulungsformate: Präsenzkurse, Blended Learning, Fortbildung am Arbeitsplatz durch Inhouse-Schulungen
  • Anwendbar bspw. auf unsere berufsbegleitenden Weiterbildungskurse der Bereiche Produktionstechnologie, Qualitätsmanagement, Robotik und Engineering

Der betriebliche Bildungsscheck fördert Unternehmen mit Arbeitsstätte in Nordrhein-Westfalen:

  • Betriebe bis zu 250 Beschäftigten
  • Jährlich bis zu 10 Bildungsschecks
  • Speziell zugeschnittene Bildungsmaßnahmen (bspw. Inhouse-Schulungen) werden ebenfalls gefördert

Zeit für Ihre Weiterbildung

Wenn Sie sich weiterbilden möchten, ohne dabei auf einen Teil Ihres Erholungsurlaubs zu verzichten, können Sie Bildungsurlaub beantragen.

  • Bis zu 5 Tage jährlich
  • Ab einer Beschäftigungszeit von mindestens 6 Monaten
  • Ab einer Betriebsgröße von 10 Beschäftigten

Die RWTH International Academy ist in NRW als Anbieterin von Bildungsurlaub anerkannt. Sie können also doppelt profitieren, indem Sie den Bildungsurlaub mit einer finanziellen Förderung kombinieren.

Das Beste aus Ihrem Unternehmen machen: Potentialberatung NRW

Sie wollen Ihr Unternehmen in die Zukunft führen und benötigen hierzu ein individuelles Coaching? Wir unterstützen Sie im Rahmen einer passgenauen Potentialberatung zu Fragen rund um die Themenbereiche Produktionstechnologie, Qualitätsmanagement, Robotik und Engineering. Diese ist ebenso durch die Potentialberatung NRW förderungsfähig:

  • 1 bis 10 Beratungstage
  • 50% des Tagessatzes bis zu 500 €/Tag
  • Kleine und mittelständische Unternehmen

Weitere Zertifikatskurse, Seminare & Workshops

Welche Kurse sind förderungsfähig?

Wir bieten eine Vielzahl an Zertifikatskursen, Seminaren & Workshops in verschiedenen Themenfeldern an, für die Sie Ihre Bildungsförderung einsetzen können – bspw. Technologiemanagement, Qualitätsmanagement, Elektrifizierung & Mobilität sowie Robotik & Industrie 4.0.
Nutzen Sie die staatliche Unterstützung und buchen Sie jetzt Ihre Weiterbildung! Die Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung informieren Sie hier über Ihre Möglichkeiten der deutschlandweiten Bildungsförderung und Bildungsprämie.

Technologie­management

Qualitäts­management

Robotik & Industrie 4.0

Elektrifizierung & Mobilität

Wir beraten Sie gern

Tanja Lux, Business Development, RWTH International Academy

Tanja Lux