Industrie 4.0 für das Management

Die digitale Transformation zur Smart Factory

Teilnehmende lernen im Rahmen des RWTH Seminars die Technologien kennen, die hinter Begriffen wie Industrie 4.0, Digitaler Schatten oder Referenzarchitektur RAMI4.0 stecken. Sie sind in der Lage, sicher durch die Begriffswelten der digitalen Transformation zu navigieren. Sie wissen um die zentralen Herausforderungen, die damit verbunden sind, cyber-physisches Systeme und einen digitalen Zwilling in der Produktion zu etablieren.

Kursinhalte

Kommunikation in modernen Produktionsanlagen
Referenzarchitekturen und Standards in der Industrie 4.0
Datengetriebene Prozessoptimierung auf Basis von Interoperabilität
    & maschinellem Lernen
Überblick der Technologien von Industrie 4.0 und ihrer praktischen Anwendungen
Von Daten zu Entscheidungen für produzierende Unternehmen

Teilnehmendenkreis
ManagerInnen und Führungskräfte, sowie IngenieurInnen aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik mit grundlegenden Kenntnissen der Produktionstechnik

Motivation
Das Schlagwort "Industrie 4.0" bezeichnet eine Ansammlung von Technologien auf dem Weg zur Fabrik der Zukunft. Um den theoretischen Unterbau, d.h. die technologischen Grundlagen für die digitale Transformation zu verstehen, einzuordnen und erfolgreich anzuwenden bedarf es eines grundlegend neuen Verständnisses.

Methodik
Der Kurs findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auf dem Campus der RWTH Aachen statt und hat einen ausgeprägten Workshop-Charakter. In interaktiven Vorlesungen, Gruppenarbeiten, Präsentationen und Fallstudien werden Inhalte erarbeitet und verfestigt.

Details zum RWTH Seminar "Industrie 4.0 für das Management"

Am ersten Tag des Seminars werden folgende Themeninhalte vermittelt:

  • Industrie 4.0 und Digitale Transformation
  • CPS und Digital Twins
  • Interoperabilität in der Produktion
  • Kommunikation für die Fabrik der Zukunft
  • Generische Schnittstellen und Interoperabilität

Am zweiten Tag des Seminars werden folgende Themeninhalte vermittelt:

  • Das Internet der Dinge für die Produktion
  • Leichtgewichtige Vernetzungsstrategien für das Internet of Production
  • Modelle für die digitale Vernetzung in Unternehmen
  • Skalierbare Informationsintegration auf Basis von generischen Tool-Chains
Referenten                                        
Modulübersicht                                

Quickfacts

Format:
Seminar
Dauer:
09.10. - 10.10.2019
Umfang:
2 Tage
Kosten:
920 €

inkl. Mittagessen, Kursunterlagen & Rahmenprogramm, exkl. Übernachtung/An- & Abreise

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Sprache:
Deutsch

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Gern bieten wir Ihnen diesen Kurs auch individuell auf Ihre Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten als Inhouse-Programm an. Erfragen Sie jetzt Ihr Angebot!

Wir beraten Sie gern

(v. l. n. r. Maria Panagiotidou, Sonja Kaufmann, Jael Schröder, Kim Schönberg) (v. l. n. r. Maria Panagiotidou, Sonja Kaufmann,
Jael Schröder, Kim Schönberg)

 


Ihr Team
Zertifikatskurse & Inhouse-Programme

Tel.: +49 241 80 97865
further-education@academy.rwth-aachen.de