Six Sigma Yellow Belt

Statistisch Qualitätsziele erreichen

Teilnehmende erlernen die Grundzüge der Six Sigma-Philosophie zur Bearbeitung von Verbesserungsprojekten, vertiefen statistische Grundkenntnisse und lernen die Anwendung von Problemlösungsmethoden anhand eines Fallbeispiels.

Kurs-Highlights

Werkzeuge und Methoden zur Umsetzung des DMAIC Zyklus
Prozessvisualisierung
Praxisnahe Planspiele und Fallstudien
Gruppenarbeit & interaktiver Lernraum

Teilnehmerkreis
IngenieurInnen, InformatikerInnen, Fachkräfte aus den Bereichen:

  • Maschinenbau, Elektrotechnik
  • Fertigung, Produktion
  • Bauingenieurwesen

Motivation
Als einer der weitverbreitesten Konzepte im Bereich des Qualitätsmanagements bietet Six Sigma Fach-und Führungskräften einen Handlungsrahmen für die systematische Planung und effektive Durchführung nachhaltiger Verbesserungsprojekte entlang strukturierter Projektmanagementansätze.
Der Six Sigma Yellow Belt ist der erste Schritt der Six Sigma Ausbildung, um auf Basis statistischer und analytischer Methoden Experte für Prozessoptimierung und Ausschussreduzierung zu werden. Es hilft Organisationen einen disziplinierten und datengetriebenen Ansatz sowie eine Methode zur Fehlerreduzierung zu verfolgen.

Methodik
Innerhalb von zwei Präsenztagen werden die grundlegenden Ideen und Methoden der Six Sigma-Philosophie vermittelt. In einem durchgängigen Praxisbeispiel werden Probleme mit Hilfe einer systematischen Vorgehensweise gelöst.

Wissenschaftliche Leitung & Referenten
Modulübersicht

Quickfacts

Format:
Seminar
Dauer:
Durchführung 1: 03.06.-04.06.2019 | Durchführung 2: 21.11.-22.11.2019
Umfang:
2 Tage
Kosten:
1.190 €
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Sprache:
Deutsch