Six Sigma Green Belt

Nachhaltige Verbesserungen im Unternehmen erzielen

Teilnehmende können Unternehmensprozesse verbessern und verborgene Potentiale identifizieren. Durch den Regelkreis (DMAIC) von Six Sigma können sie entscheidende Verbesserungsmaßnahmen  herausfiltern, messbar machen, umsetzen und diese gegebenenfalls auf weitere Geschäftsfelder übertragen.

Kursinhalte

Methoden für Problemstrukturierung, Hypothesentests und Kreativitätstechniken
statistische Werkzeuge zur Prozess- und Problemanalyse
Verwaltung und Bearbeitung von Qualitätsverbesserungsprojekten durch Minitab
Praxisbezug: Innovative Fallstudien und unternehmensspezifisches Projekt

Teilnehmendenkreis
ProjektleiterInnen, QualitätsmanagerInnen, Fach- oder Führungskräfte aus den Bereichen dienstleistendes oder produzierendes Gewerbe

Zulassungsvoraussetzung
Teilnehmende müssen die Möglichkeit haben, in ihrem Unternehmen ein qualifizierendes Green Belt-Verbesserungsprojekt durchzuführen und über mindestens ein Jahr Berufserfahrung verfügen.

Motivation
Als eines der weitverbreitetsten Konzepte im Bereich des Qualitätsmanagements bietet Six Sigma einen Handlungsrahmen für die systematische Planung und effektive Durchführung nachhaltiger Verbesserungsprojekte anhand des DMAIC-Zyklus. Mit den darin verankerten Methoden ist es möglich, für schwierige Probleme in Prozessen Kernursachen zu identifizieren und auf Grundlage statistischer Analysen nachhaltige Lösungen für diese zu entwickeln. So werden vor allem in den Bereichen Prozesskosten- und Verschwendungsreduktion sowie in der Durchlaufzeitenverkürzung messbare Ergebnisse erarbeitet.

Methodik
Der Kurs besteht aus zwei Präsenzmodulen von je vier Tagen sowie einer Projektphase, die zwischen den beiden Modulen stattfindet. In den beiden Präsenzphasen wird Wissen anhand von Vorträgen, Gruppenarbeiten und Fallstudien aufgebaut und mit der Statistiksoftware Minitab auf institutseigenen Rechnern eingeübt. In der praktischen Projektphase führen die Teilnehmenden ein eigenständiges Six Sigma Verbesserungsprojekt in ihrem Unternehmen durch.

Prüfungsleistung und Zertifikat
In diesem Zertifikatskurs werden zwei Prüfungsleistungen erbracht: Zum einen wird eine 90-minütige Multiple Choice Prüfung abgelegt, zum anderen erfolgt die Bearbeitung des Six Sigma Projektes mit anschließender Präsentation im zweiten Kursmodul. Nach erfolgreicher Kursteilnahme, Vorstellung der Projektarbeit und Bestehen der schriftlichen Prüfung erhalten Teilnehmende das offizielle Zertifikat „Six Sigma Green Belt“ der RWTH Aachen. In diesem Universitätszertifikat sind Umfang und Inhalte des Kurses beschrieben.

Teilnehmende loben

Referenten                                        
Modulübersicht I                              
Six Sigma Projekt                            
Modulübersicht II                             

Quickfacts

Format:
Zertifikatskurs
Dauer:
12.11. - 15.11.2019 (Modul I),
17.03. - 20.03.2020 (Modul II)
Umfang:
2 x 4 Tage
Kosten:
3.990 €

inkl. Mittagessen, Kursunterlagen & Rahmenprogramm, exkl. Übernachtung/An- & Abreise

optional zzgl. 750€ für Projektcoaching
Abschluss:
RWTH Executive Certificate
Sprache:
Deutsch

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Gern bieten wir Ihnen diesen Kurs auch individuell auf Ihre Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten als Inhouse-Programm an. Erfragen Sie jetzt Ihr Angebot!

Wir beraten Sie gern

(v. l. n. r. Maria Panagiotidou, Sonja Kaufmann, Jael Schröder, Kim Schönberg) (v. l. n. r. Maria Panagiotidou, Sonja Kaufmann,
Jael Schröder, Kim Schönberg)

 


Ihr Team
Zertifikatskurse & Inhouse-Programme

Tel.: +49 241 80 97865
further-education@academy.rwth-aachen.de

       weitere Kurse      

Download: Kursbroschüre | pdf, 3 MiB

Imagefilm Zertifikatskurse & Inhouse-Programme