RWTH Zertifikatskurs Six Sigma Black Belt

Die Experten-Stufe

Teilnehmende erweitern im Rahmen des Zertifikatskurses ihre Six Sigma Green Belt Kenntnisse, um Verbesserungsprojekte eigenständig leiten und Kernursachen komplexer Probleme in Prozessen identifizieren zu können. Sie werden befähigt die Projektleitung in ihrem Six Sigma-Team zu übernehmen, MitarbeiterInnen zu coachen, sowie zielführende Reportings für die Geschäftsleitung umzusetzen.

Kursinhalte

Vertiefung der Six Sigma Green Belt-Fähigkeiten
Leitung großer, komplexer Verbesserungsprojekte im eigenen Unternehmen
Projektarbeitsphase: Individuelles Coaching durch erfahrene Kursreferenten
Umfangreiche Teilnehmerunterlagen inklusive Arbeitsbuch mit Formblättern und Vorlagen

Teilnehmendenkreis
ProjektleiterInnen, QualitätsmanagerInnen, Fach- oder Führungskräfte aus dem Produktions- oder Dienstleistungsgewerbe

Zulassungsvoraussetzung
Voraussetzung ist die Ausbildung zum Green Belt inklusive Nachweis über ein bearbeitetes Verbesserungsprojekt. Zudem müssen die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, in ihrem Unternehmen ein qualifizierendes, komplexes Black Belt-Verbesserungsprojekt durchzuführen.

Motivation
Der Six Sigma Black Belt vermittelt Qualitätsmanagementansätze als ganzheitliches Methodenset und als Philosophie, anhand derer messbare Ergebnisse wie beispielsweise die Reduktion von Prozesskosten sowie die Verkürzung von Durchlaufzeiten für Unternehmen erzielt werden können. Dieser Kurs baut auf Green-Belt Kenntnissen auf, vertieft die Methoden entlang des DMAIC-Phasenmodells zur Leitung von Projektteams, erweitert Statistikkenntnisse und gibt Ansätze zur Etablierung von Six Sigma im Unternehmen.

Methodik
Der Kurs besteht aus zwei Präsenzmodulen von je vier Tagen sowie einer Projektphase, die zwischen den beiden Modulen auf dem Campus der RWTH Aachen stattfindet. In den beiden Präsenzphasen wird Wissen anhand von Vorträgen, Gruppenarbeiten und Fallstudien aufgebaut und mit der Statistiksoftware Minitab auf institutseigenen Rechnern eingeübt. In der praktischen Projektphase führen die Teilnehmenden ein eigenständiges Six Sigma Verbesserungsprojekt in ihrem Unternehmen durch.

Prüfungsleistung und Zertifikat
In diesem Zertifikatskurs werden zwei Prüfungsleistungen erbracht: Zum einen erfolgt die eigenständige Bearbeitung einer Projektarbeit im eigenen Unternehmen mit anschließender Präsentation in Kursmodul II. Zum anderen wird eine schriftliche Prüfung abgelegt, die das erlernte Wissen und die angewandten Methoden prüft. Bei Bestehen beider Prüfungsleistungen erhalten Teilnehmende das offizielle Zertifikat „Six Sigma Black Belt“ der RWTH Aachen. In dem Universitätszertifikat sind Umfang und Inhalte des Kurses beschrieben.

Teilnehmende loben

Details zum RWTH Zertifikatskurs "Six Sigma Black Belt"

Modulübersicht I

Am ersten Tag des Six Sigmas Kurses werden folgende Themeninhalte vermittelt:

  • Einführung Six Sigma Black Belt und DMAIC-Zyklus
  • Integration von Six Sigma in Organisationsstrukturen
  • Definition unternehmerischer Rahmenbedingungen und Anforderungsprofilen an zukünftige Belts

Am zweiten Tag des Six Sigmas Kurses werden folgende Themeninhalte vermittelt:

  • Faktoren für erfolgreiche Six-Sigma-Projekte und Definition von "Leuchtturm-Projekten"
  • Grundlagen und erweiterte Methoden des Projektmanagements
  • Project Tracking, Reporting und softwaregestütztes Projektmanagement

Am dritten Tag des Six Sigmas Kurses werden folgende Themeninhalte vermittelt:

  • Vertiefung und Reflexion bekannter Methoden (VOC/CTQ, SIPOC, Project Charter)
  • Stakeholder-, Pestle- und SWOT-Analyse
  • Kennwerte von Verteilungen (Asymmetrie, Wölbung) und Verteilungsformen (t, x², Binominal, Poisson, Weibull etc.)

Am vierten Tag des Six Sigmas Kurses werden folgende Themeninhalte vermittelt:

  • Vertiefungs und Reflexion bekannter Methoden (Messsystemanalyse für variable Daten, attributive Daten, Datenerfassung und -qualität)
  • Verfahren zur Stichprobenauswahl und -planung
  • Verteilungstests und Datentransformation

Modulübersicht II

Im Rahmen des zweiten Moduls werden unter anderem folgende Themeninhalte an insgesamt vier Tagen vermittelt. Nähre Informationen finden Sie unter "Modulübersicht II":

  • Vertiefung und Reflexion bekannter Methoden: Ursache-Wirkungs-Matrix, Prozess-Struktur-Matrix, Fehlerbaumanalyse, Korrelation, Regeression und Multi-Vari-Analyse, Produkt FMEA, Poka Yoke, OCAP, Produktionslenkungsplan)
  • Eigenständige Bearbeitung eines DoE-Beispiels und Präsentation der Ergebnisse
  • Abschlussdokumentation: Abschlussbericht, Management Summary, A3-Report

Fotogalerie

Referenten                                        
Modulübersicht I                              
Six Sigma Projekt                            
Modulübersicht II                             

Quickfacts

Format:
Zertifikatskurs
Dauer:
05.05. - 08.05.2020 (Modul I),
22.09. - 25.09.2020 (Modul II)
Umfang:
2 x 4 Tage
Credit Points:
2 ECTS (50 Std. Workload)
Kosten:
4.950 €

inkl. Mittagessen, Kursunterlagen & Rahmenprogramm, exkl. Übernachtung/An- & Abreise

optional zzgl. 750€ für Projektcoaching
Abschluss:
RWTH Executive Certificate
Sprache:
Deutsch

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Gern bieten wir Ihnen diesen Kurs auch individuell auf Ihre Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten als Inhouse-Programm an. Erfragen Sie jetzt Ihr Angebot!

       weitere Kurse      

Download: Kursbroschüre | pdf, 4 MiB
Download: Kursangebot Qualitätsmana-gement | pdf, 7 MiB

Wir beraten Sie gern

Berufsbegleitende Weiterbildung an der Academy