Industrial Big Data in der Praxis

Ganzheitliche Produktionsanalysen durch Big Data-Verfahren

Teilnehmende lernen den Unterschied zwischen „Big Data“ und „Industrial Big Data“ im Produktionskontext kennen. Sie erhalten einen Einblick in erforderliche Integrationswerkzeuge und Strukturen einer hochverteilten Datenanalyse.

Kurs-Highlights

Datenintegration, Analyse und Data Mining: Big Data und maschinelles Lernen
Big Data Ökosysteme: Von der Insellösung zum Industrial Data Lake
Integration heterogener Quellensysteme von industriellen Daten
Datengetriebene Verfahren und maschinelles Lernen

Teilnehmerkreis
IngenieurInnen

  • aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik
  • nach Möglichkeit mit einem grundlegenden Verständnis für Datenkonzepte

Motivation
Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts und die Datenanalyse ist der Motor! Trotz vielfältigen Sammelns von Produktionsdaten, bleibt die zielführende Nutzung dieser oftmals auf der Strecke, da Datenintegration und die vergleichende Betrachtung oftmals mit Schwierigkeiten verbunden sind. Mit der richtigen Analyse hingegen, zeigen Daten verborgene Muster und Zusammenhänge auf, die der Prozessoptimierung und der kontinuierlichen Verbesserung dienen.

Methodik
Der Kurs findet an fünf aufeinanderfolgenden Tagen statt und endet mit einer Prüfung. In interaktiven Vorlesungen, Gruppenarbeiten, Präsentationen und Fallstudien werden Inhalte erarbeitet und verfestigt.

Wissenschaftliche Leitung & Referenten
Modulübersicht

Quickfacts

Format:
Zertifikatskurs
Dauer:
21.10.-25.10.2019
Umfang:
5 Tage
Kosten:
3.200 €
Abschluss:
RWTH Executive Certificate
Sprache:
Deutsch