Studienstruktur

Der Studiengang ist weiterbildend und berufsbegleitend konzipiert. Dadurch wird Teilnehmern und Teilnehmerinnen ermöglicht, sich neben ihrer Berufstätigkeit Themenfelder der Medizinischen Datenwissenschaft zu erarbeiten

Das didaktische Konzept des Studiengangs orientiert sich an drei Zielen:

  1. Eine inhaltliche Ausrichtung an den Aspekten Medical Data und Medical Data Software in systemischen, sozio-technischen und regulatorischen Kontexten für Versorgung und Forschung. Diese Aspekte führen im Sinne eines Spiralcurriculums durch die verschiedenen Module mit hohem Praxisbezug.
  2. Eine integrative, kollaborative Zusammenarbeit an der Schnittstelle von Medizin und Informatik und den dafür erforderlichen überfachlichen professionellen Kompetenzen. Kleine interdisziplinäre Lerntandems oder –gruppen ermöglichen ein Lernen von, mit und übereinander und sensibilisieren für die unterschiedlichen berufs-kulturellen Hintergründe.
  3. Ein Blended Learning Konzept mit Präsenzphasen auf dem RWTH Campus und E-Learning Phasen mit Kontakt- und Selbstlernanteilen zielt auf eine flexible und weitgehend individuelle Gestaltung des berufsbegleitenden Studierens.