Neuer Studiengang M.Sc. Medical Data Science der RWTH

Jetzt informieren! Kursstart SEPTEMBER 2020!

Die Medizinische Fakultät der RWTH Aachen und die RWTH International Academy bieten den neu entwickelten Studiengang „Master of Science in Medical Data Science (M.Sc.)“ an.

Renommierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus Medizin und Informatik der RWTH sowie Einrichtungen aus dem SMITH-Konsortium lehren praxisorientiert auf höchstem Niveau.

Digitale Technologien revolutionieren auch das Gesundheitswesen. Die Digitalisierung bietet die Chance, patientenzentrierte individuelle Therapie- und Versorgungsangebote weiterzuentwickeln. Medical Data Science, d.h. die Gewinnung, Verarbeitung und Analyse von Daten zielt auf darauf, Versorgung und Forschung zu verknüpfen. Dies hilft Krankheiten besser zu verstehen, therapeutische Ansätze personalisierter auszuwählen und Wirkungen besser vorherzusagen.

Gefördert wird die Digitalisierung der Medizin durch die Medizininformatik-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel ist es, flächendeckend Datenintegrationszentren aufzubauen, deren zentrale Aufgabe die Vermittlung einer datengetriebenen medizinischen Versorgung und Forschung ist. Gefördert werden deutschlandweit 4 Forschungs-Konsortien. Daran beteiligt sind die Uniklinik RWTH Aachen und die RWTH Aachen im SMITH Konsortium https://www.smith.care/ in dem insbesondere die Unikliniken Aachen, Jena und Leipzig federführend gefördert werden.

Datenintegrationszentren an den Universitätsklinken managen die Datenbestände und -flüsse aus der Patientenversorgung. Eine Vernetzung von Kliniken und Forschungseinrichtungen ermöglicht es, diese aufbereiteten Daten sicher und unter Beachtung der ethischen, sozialen und regulatorischen Anforderungen verfügbar zu machen. Anhand informatischer Methoden, z.B. dem Maschinellen Lernen werden diese Datenbestände zur Beantwortung wissenschaftlicher Fragestellungen analysiert.

Dieser datengetriebene Ansatz zukünftiger medizinischer Versorgung und biomedizinischer  Forschung beeinflusst auch nachhaltig die Geschäftsprozesse- und –modelle aller beteiligten Akteure im Gesundheitswesen. Dies belegen die Diskussionen um die digitale Patientenakte, Gesundheits-Apps, die Nutzung von virtuellen Unterstützungssystemen bei Diagnostik und Therapie und die Genomforschung zum besseren Verständnis von Erkrankungen und spezialisierten Therapieansätzen.

Kliniken, Versicherer und Gesundheitsdienstleister sowie produzierende und vertreibende Unternehmen aus dem Pharmabereich und der Medizintechnik suchen bereits jetzt Expertinnen und Experten an der Schnittstelle von Medizin und Informatik, die diese Entwicklungen gestalten und managen können.

Quickfacts

Format:
Masterstudiengang
Dauer:
Vier Semester, weiterbildend, berufsbegleitend
Credit Points:
90 ECTS / CP
Kosten:
€ 6.950 / Semester
Abschluss:
Master of Science (M.Sc.) in Medical Data Science (RWTH Aachen)
Sprache:
Deutsch mit Modulen in Englisch

Beratung

RWTH International Academy gGmbH
Frau Jana Drexelius
Studiengangskoordinatorin
mds@academy.rwth-aachen.de
+49 241 80-27610
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen

Bewerbung via: RWTHonline